Eintritt des Todes

 

Wenn der Tod eintritt ist es für viele unklar, was in dieser schweren

Situation zu tun ist.  

Ein folgender Überblick soll Ihnen dabei helfen:

 

Tritt der Todesfall in der Wohnung ein, so muss zunächst ein Arzt (Notarzt) benachrichtigt werden, um die Todesbescheinigung auszustellen. Hierzu benötigt der Arzt den Personalausweis des Verstorbenen. Sofern der Tod in einem Krankenhaus, einem Heim oder einer ähnlichen Einrichtung eintritt, kümmert sich die Verwaltung der jeweiligen Einrichtung um die Ausstellung der Todesbescheinigung.

 

Benachrichtigen Sie uns !

Unter 07964 2222 sind wir jederzeit erreichbar.

 

Für die Beurkundung und die Eintragung in das Sterberegister sind folgende Unterlagen mitzubringen:

- Personalausweis des Anzeigenden

- Todesbescheinigung des Arztes

- Nachweis über den letzten Wohnort des Verstorbenen

 

Zusätzlich für unverheiratete Verstorbene

- Geburtsurkunde

 

Zusätzlich für verheiratete Verstorbene

- Geburtsurkunde

- Eheurkunde der letzten Ehe oder beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister 

 

Zusätzlich für verwitwete Verstorbene

- Geburtsurkunde

- Eheurkunde

- Sterbeurkunde des Ehegatten

 

Zusätzlich für geschiedene Verstorbene

- Geburtsurkunde

- Scheidungsurteil